Druva Blog > Druva News

druva-wipro

Wipro LiVE Workspace

Im März 2018 gab Druva die Partnerschaft mit Wipro Ltd., bekannt, dem multinationalen Dienstleister für IT-Beratung und Systemintegration. Grund genug, in einer vierteiligen Blogserie unsere Gründe für die langfristig angelegte Zusammenarbeit beider Unternehmen zu thematisieren. Bisher erschienen sind die Blogartikel Partnerschaft zwischen Druva und Wipro und Top-Herausforderungen für CIOs bei mobilen Mitarbeitern.

Mit „LiVE Workspace™“ bietet Wipro eine End-to-End-Arbeitsumgebung für die Nutzerzusammenarbeit an. Die Enterprise-Lösung für Serviceintegration und Management (SIAM) bildet eine einheitliche und geschäftsorientierte IT-Organisation für Anwender ab. Ohne Datensilos und durch nahtlose Integration von einander abhängigen Dienstleistungen ermöglicht das eine klare und kostenoptimierte Sichtbarkeit auf die Service-Performance.

Die Partnerschaft zwischen Wipro und Druva schafft eine völlig neue Perspektive durch weitere Funktionalität, wie Michael Vollmer, Leiter des Apple-Geschäftes bei Wipro, betont. Im Gespräch zeigt er die Vorteile der Lösung Wipro LiVE Workspace auf.

Wie geht Ihr Elevator Pitch für LiVE Workspace?

Michael Vollmer: LiVE Workspace ist eine Collaboration-Umgebung, die Nutzern einen einfachen und sicheren Zugriff auf ihre Geschäftsapplikationen und -daten ermöglicht.

Wie umfangreich sind die Funktionen?

Michael Vollmer: Es ist eine End-to-End-Lösung für Enterprise-Endpoint-Geräte — von der Bereitstellung über das IT-Management bis zum Support-Prozess. Einer der größten Vorteile ist aus meiner Sicht, dass die Nutzer ein konsistentes Benutzererlebnis über alle Phasen hinweg haben.

Welche Geräte werden unterstützt?

Michael Vollmer: Mit LiVE Workspace wollen wir Mitarbeitern die freie Auswahl geben und sie selbst entscheiden lassen, mit welchen Tools sie am produktivsten arbeiten können. Sie wählen das gewünschte Endgerät aus, und wir unterstützen sie in allen Einsatzszenarien.

Gibt es weitere Spezialfunktionen?

Michael Vollmer: Wir haben viel Arbeit in Predictive- und Prescriptive-Analytics-Technologien gesteckt. Anders gesagt: Wir nutzen die Daten und identifizieren proaktiv App- und Infrastrukturprobleme, und lösen sie dann im Hintergrund. Endnutzerarbeiten werden nicht unterbrochen, was natürlich die Produktivität erheblich steigert. Durch die Zusammenarbeit mit Druva haben wir jetzt ein wichtiges Feature neu hinzugefügt, das uns die Einhaltung der Compliance-Vorgaben und der dazugehörigen IT-Regularien ermöglicht.

Weitere Informationen

Das vollständige Interview mit Michael Vollmer ist im Original als YouTube-Video abrufbar.

Unser Druva Executive Brief gibt ebenfalls einen guten Einblick darüber, was Wipro und Druva bei Endpunktdatenschutz und IT-Governance leisten. Erfahren Sie, wie Enterprise-Funktionalität und erstklassiges Nutzererlebnis sichergestellt werden.

Die bisherigen Teile der Blogserie über die Zusammenarbeit zwischen Druva und Wipro können Sie hier und hier nachlesen.



0 Comments

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.